Die Bewerbungsmappe

Abgabetermin für die Bewerbungsmappe 14. Juli 2020 (bisher 30. Juni 2020)

Die Bewerbungsmappe mit Arbeitsproben kann in digitaler Form per E-Mail an geschickt werden oder direkt im Sekretariat abgegeben werden. Bei der Bewertung der Mappe wird der momentan schwierigen Situation der Bewerber Rechnung getragen. Es können maximal 100 Punkte erzielt werden. Die 156 besten Bewerber werden zu einer Aufnahmeprüfung in Form einer praktischen Hausarbeit zugelassen.

Die Bekanntgabe der Ergebnisse und damit verbunden die Zulassung zur Aufnahmeprüfung / Hausarbeit erhalten Sie per Mail bis 21. Juli 2020

In der Mappe präsentieren Sie praktische Arbeiten Ihrer Wahl. Wichtig sind uns Entwürfe und Skizzen in verschiedenen Techniken, farbige Arbeiten, Zeichnungen und Fotos.

Die Mappe darf das Format DIN A2 nicht überschreiten. Eine schriftliche Erklärung, dass die Arbeiten selbständig und ohne fremde Hilfe angefertigt wurden, ist beizulegen.

Wenn Sie Ihre Mappe in digitaler Form abgeben, fassen Sie bitte alle Arbeiten in einer PDF-Datei zusammen und benennen Sie diese „nachname-vorname-2020.pdf“. Achten Sie darauf, dass die Darstellungsqualität (Auflösung und Farbe) ausreichend ist, um Ihre Arbeiten gut bewerten zu können. Ihr PDF sollte aber auf keinen Fall größer als 50 MB sein. Bitte senden Sie die Datei nicht direkt als E-Mail-Anhang, sondern schicken Sie uns einen Download-Link (z.B. über Dropbox, WeTransfer o.ä.). Sie erhalten eine Antwort-E-Mail zur Bestätigung des Eingangs.

Achten Sie auf eine ordentliche Präsentation der Arbeiten.
Mappen, die bei der Mappenabholung oder der Aufnahmeprüfung nicht abgeholt wurden, werden nur drei Monate aufbewahrt.

Nach den folgenden Kriterien beurteilen wir:

  • Arbeiten Sie eigenständig? Wie konsequent sind Sie in Ihrer Arbeit?
  • Wie gut können Sie beobachten? Besitzen Sie ein Gespür für Farben und Formen?
  • Können Sie plastische Gegenständen, räumliche Situationen und die menschliche Figur zeichnerisch erfassen und darstellen?
  • Haben Sie die Fähigkeit und die Bereitschaft thematisch zu arbeiten?
  • Besitzen Sie gestalterische Neugier und haben Sie eigene Ideen, die über die reine Darstellung und die Bearbeitung gestellter Aufgaben, z.B. aus dem Schulunterricht, hinausgehen

Die Ergebnisse der Bewertung und die Zulassung zur Aufnahmeprüfung werden dem Bewerber*in schriftlich mitgeteilt.